Am 17. März war es so weit. Aldi Süd hat die Türen von seinem Pop Up-Store mitten auf dem Schadowplatz in der Düsseldorfer Innenstadt eröffnet. Die Aufmerksamkeit der Fußgänger wurde nicht nur durch die neu entstandene Weinwelt angezogen. Neben Günther Jauch und der Vorstellung eines neuen Weins, verlieh das gemütliche Ambiente dem Ganzen das gewisse Etwas.

Pop Up-Store

Pop Up-Store mit Weinverkostung

Die Weinwelt blieb vom 17. März bis zum 21. März 2018 geöffnet. Die Zahlen für den deutschlandweiten Weinverkauf sprachen für solch ein Konzept von Weinpräsentation. Jeder 4. verkaufte Wein in Deutschland stammt aus den Regalen von Aldi Süd. Aldi möchte mit dem Pop Up-Store hochwertigen Wein zu einem angemessenen Preis jeder Person zugänglich machen. Es wurdend aher 15 unterschiedliche Weinsorten zum Probieren ausgeschenkt und zum Kauf angeboten.

Jeder Fußgänger war willkommen, egal, ob „Weinneuling, Liebhaber oder nur Neugierige“. Die anwesenden Weininteressierten wurden vom „Master of Wine“-Sommelier Markus Del Monego mit einer besonderen Art von Verkostung begeistert. Teilnehmer konnten zuvor über ein Gewinnspiel bei Facebook an dem Event teilnehmen.

Pop Up-Store

Pop Up-Store: Was war besonders?

Neben der Verkostung von unterschiedlichen Weinsorten wurden köstliche Delikatessen sowie Kaffeespezialitäten angeboten. Ein engagiertes Serviceteam ermöglichte es, die Besucher rund um die Uhr zu verwöhnen.

Das Highlight der 5-tägigen Weinwelt war die Vorstellung von dem neuen Weiß- & Rotwein von Günther Jauch. Der neue Wein, der mit dem Namen „Jauch“ beschriftet ist, ist seitdem in den Regalen Aldis zu finden. Definitiv ein Anlass, welcher die Aufmerksamkeit weiterer Besucher anzog und das Pop Up-Konzept zum Erfolg verhalf. Mit einem täglichen Besucherandrang von 1300 bis 1800 Besucher war das Konzept der Weinwelt ein voller Erfolg.

Pop Up-Store

Was macht den Erfolg aus?

Diese Frage stellt sich jedem, der das Projekt eines Pop Up-Stores angeht. Die Punkte, die dabei beachtet werden müssen, sind jedoch weitestgehend bekannt. Was neben der Standortplanung, Location, Design und anderen Punkten unabdingbar für das Markenerlebnis ist, ist die einzigartige Atmosphäre, die dem Besucher vermittelt wird. Im Fall von Aldis Konzept wurde dieser Punkt genaustens erfüllt.

Die neugierigen Besucher wurden proaktiv in die Weinwelt von Aldi eingeladen, um sich dort umschauen zu können. Von Weitem fiel die Weinwelt bereits auf, da der Schadowplatz in Düsseldorf ansonsten leer steht. Mit der Erscheinung der Weinwelt tummelten sich viele Menschen auf diesem Platz, die wiederrum weitere neugierige Passanten anzogen. Auf der Vorderterasse begegnete man bereits Besucher mit einem Glas Wein in der Hand, die gesellig beieinander standen. Das Ambiente innerhalb des Stores gab dem Besucher Gelegenheit sich umzuschauen, ein Glas Wein zu trinken, eine Kleinigkeit zu essen und sich einfach mit Freunden, Bekannten oder anderen Besuchern zu unterhalten. Das Serviceteam kümmerte sich dabei rund um die Uhr um das Wohl des Besuchers, damit das (Marken-) Erlebnis in vollen Zügen genossen werden konnte und an nichts anderes gedacht werden musste.

Ein erfolgreicher Pop Up-Store ist somit ein Zusammenspiel von vielen Komponenten, die das Ergebnis entscheidend beeinflussen. Zusammen ergeben diese Komponenten ein einzigartiges Erlebnis, welches im Idealfall bei dem Besucher eine wunderbare Erinnerung an den Moment und somit an die Marke hinterlässt.